Volle Punktzahl für den TVR

5. Juli 2019
Captain und Spielertrainer Michael Meier (Mitte) im Zuspiel für Stefan Herrsche (rechts), beobachtet von Lukas Wirth (links). (Foto: REZ)


An der Heimrunde vom vergangenen Donnerstag gewann der TV Rebstein beide Spiele klar. Gegen Schwellbrunn mit 3-0 und gegen Diepoldsau III mit 3-1.

Furioser Start
Bei perfekten Bedingungen und vor toller Zuschauerkulisse starteten die Rebsteiner furios ins Spiel gegen Schwellbrunn. Auf allen Positionen funktionierten die Abläufe nahezu perfekt. Die Appenzeller leisteten kaum Gegenwehr und so stand es schnell 7:1 für den TVR. Das Heimteam nahm danach das Tempo etwas raus und holte sich den Satz mit 11:6. Der zweite Abschnitt begann dann genau umgekehrt. Rebstein spielte jetzt gegen die tiefstehende Sonne und bekundete grosse Mühe damit. Erst nach einem Time-Out konnte Spielertrainer Meier seine Leute wieder aufrütteln. Der Satz konnte noch gedreht werden und endete mit 11:9. Der dritte Satz war wieder eine etwas deutlichere Angelegenheit für Rebstein. Schwellbrunn konnte nur selten gefährlich angreifen. Auch wenn die Angreifer des TVR etwas viele Anläufe brauchten, um zu punkten, brachten die Rheintaler den Satz und somit das Spiel sicher über die Runde.

Derbysieg
Nach dem überraschenden Sieg von Schwellbrunn gegen Diepoldsau stand das Derby der Rebsteiner gegen die Rheininsler an. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Diepoldsau. Vor allem mit den präzisen Aufschlägen hatten die Rebsteiner Mühe und mussten deshalb über den gesamten Satz einem Rückstand hinterher rennen. Diepoldsau liess sich diesen Abschnitt nicht mehr nehmen (10:12). Im zweiten Abschnitt konnte sicher der TVR besser auf die Schläge einstellen und auch im Angriff gelangen immer mehr Aktionen. Verdient ging dieser Satz mit 11:8 an Rebstein. Nach einem taktischen Wechsel auf Diepoldsauer Seite war der Schwung weg. Die Angriffe kamen nicht mehr mit dem gleichen Druck und so konnte der TVR Ball für Ball aufbauen und verwerten. Spannend wurde es nur noch dann, wenn sich die Rebsteiner Eigenfehler leisteten. Schlussendlich ging das Spiel aber deutlich an die Heimmannschaft.

Auf Platz 4 in die Sommerpause
Dank diesen 4 Punkten klettert der TVR zurück auf Rang 4. Diese Rangierung würde für den Ligaerhalt reichen. Je nach Konstellation der Liga nach der Reform und den Relegationsspielen mit der NLB könnte aber schon der 5. Platz den Abstieg bedeuten. In den letzten beiden Runden haben die Rebsteiner jedoch die Chance, den vierten Platz zu verteidigen oder sogar noch einen Platz gutzumachen. Gegen die direkten Konkurrenten Riwi III und Dozwil müssen dafür aber Siege her.

Plauschturnier
Am 23. August organisiert die Faustballriege des TVR das alljährliche Plauschturnier. Vereine, Firmen und Grümpeliteams sind herzlich eingeladen, Faustballluft zu schnuppern und um den ruhmreichen Plauschturniertitel zu spielen. Alle Informationen zur Anmeldung sind auf www.tv-rebstein.ch zu finden.

1. Liga Ost Runde 6, Donnerstag 04.07.2019, Progy Rebstein (80 Zuschauer):
Rebstein - Schwellbrunn 3-0 (11:6 / 11:9 / 11:8)
Schwellbrunn - Diepoldsau III 3-1 (9:11 / 11:7 / 11:7 / 11:4)
Rebstein - Diepoldsau III 3-1 (10:12 / 11:8 / 11:9 / 11:3)

TV Rebstein: Fabian Oesch, Stefan Herrsche, Lukas Wirth, Daniel Frei, Andreas Herrsche und Michael Meier.

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X