Wegweisende Heimrunde

Captain Michael Meier (Mitte) und seine Angreifer Lukas Wirth (links) und Stefan Herrsche (rechts) wollen an der Heimrunde vier Punkte erspielen. (Foto: Martin Herrsche)


Am Donnerstag treffen die Faustballer des TV Rebstein im heimischen Progy auf Schwellbrunn und Diepoldsau III. Mit Blick auf die Tabelle eine wegweisende Spielrunde.

Auf Platz 6 abgerutscht
An den letzten beiden Spieltagen musste der TVR zwei empfindliche Niederlagen einstecken. Im Nachholspiel gegen Riwi III waren die Rebsteiner nicht in der Lage, den ersatzgeschwächten Gegner zu dominieren. Man überliess den Thurgauern das Spieldiktat, was sie dankend annahmen und sicher nach Hause brachten. Rebstein konnte in diesem Spiel nur über kurze Phasen guten Faustball zeigen. Eine sehr ärgerliche Niederlage gab es gegen Dozwil. Ein spannendes Spiel endete mit 3:2 zugunsten der Oberthurgauer. Der TVR spielte eine gute Partie, half dem Gegner jedoch immer wieder mit unnötigen Fehlern im Angriff. Dozwil drehte erst im Entscheidungssatz auf und nahm damit die zwei wichtigen Punkte mit. Der Pflichtsieg des TVR gegen das Schlusslicht aus Montlingen reichte nicht aus, um den fünften Tabellenplatz zu verteidigen.

Klassiker gegen Diepoldsau
Damit stehen für Rebstein am Donnerstag zwei wichtige Spiele auf dem Programm. Um 19.30 Uhr starten die Rheintaler gegen Schwellbrunn. Die punktelosen Appenzeller hatten in der Vorrunde mit vielen Absenzen zu kämpfen. Jetzt ist das Team aber wieder komplett und deshalb auch stärker einzuschätzen. Rebstein muss den klaren Sieg aus der Vorrunde aber bestätigen, um den Abstand auf die Plätze vier und fünf aufzuholen. Auf einem dieser Plätze steht nämlich der zweite Gegner der Heimrunde: Diepoldsau III. Rebstein konnte auch die Rheininsler in der Vorrunde klar schlagen. Aus der Vergangenheit sind sich die Progyaner aber bewusst, dass mit dem routinierten Team aus Diepoldsau immer zu rechnen ist. Zwei Siege könnten den TVR wieder auf den ligaerhaltenden fünften Platz hieven. Mit Dozwil, Diepoldsau III, Riwi III und Rebstein kämpfen vier Teams um die rettenden Plätze 3-5. Nur vier Punkte liegen zwischen dem aktuell sechstplatzierten Rebstein und Dozwil und alle Teams treffen in den verbleibenden drei Spielrunden nochmals aufeinander. Die Ausgangslage könnte also nicht spannender sein.

Die Faustballriege des TV Rebstein freut sich auf zahlreiche faustballbegeisterte Zuschauer. Wie gewohnt lässt die Festwirtschaft keine Wünsche offen.


Matchball-Sponsor: RhV Elektrotechnik AG

Donnerstag 04.07.2019, Progy Rebstein, Anpfiff: 19.30 Uhr

Rebstein - Schwellbrunn

Rebstein - Diepoldsau III

Schwellbrunn - Diepoldsau III

Veröffentlicht am: 3. Juli 2019

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X