Minimalziel erreicht

28. Mai 2019

An der Heimrunde vom vergangenen Donnerstag konnte der TV Rebstein mit 3-0 klar gegen Montlingen gewinnen. Ebenso klar war aber danach auch die Niederlage gegen Elgg-Ettenhausen.

Rebstein stärker
Die ersten Bälle im Derby gegen Montlingen waren ein Abtasten und ein Angewöhnen an die Bedingungen. Der Boden war zwar trocken, die Regenfälle der letzten Tage waren aber trotzdem noch spürbar. Dazu kam die tiefstehende Sonne, mit welcher sich die Rebsteiner zuerst zurechtfinden mussten. Trotzdem bekam der TVR das Spiel schnell in den Griff und konnte in Führung gehen. Montlingen liess sich zwar nicht wirklich abwimmeln, das Team um Spielertrainer Meier konnte den Vorsprung jedoch halten und den Satz gewinnen (11:8). Mit der Sonne im Rücken drehte Rebstein im zweiten Abschnitt auf. Montlingen konnte nur selten druckvoll angreifen und so endete der Satz mit 11:6. Der dritte Abschnitt war dann wieder etwas ausgeglichener. Rebstein behielt die Kontrolle und brachte den wichtigen Sieg schlussendlich verdient nach Hause.

Machtdemonstration
Spätestens nach dem der Tabellenführer aus Elgg Montlingen mit 3-0 abgefertigt hatte, waren in Rebstein Spieler und Zuschauer gewarnt. Nur mit einer tadellosen Leistung würden im zweiten Spiel Punkte drin liegen. Leider war die Leistung nicht tadellos. Gegen kluge Zürcher Angreifer und eine kompakte Defensive fand der TVR nur selten das richtige Mittel. Zusätzlich schwächte er sich mit Eigenfehlern sowohl im Angriff als auch im Service. Im Gegensatz dazu schien bei Elgg-Ettenhausen alles zu funktionieren. Jeder gerettete Ball fand irgendwie den Weg ins Feld und die Zuspiele gelangen von fast jeder Position. So endete auch das dritte Spiel an diesem Abend mit 3-0.

Zwei Wochen Pause
Nach dem das Minimalziel mit dem Sieg gegen Montlingen erreicht wurde, liegt der Fokus auf die nächste Partie in zwei Wochen gegen Dozwil. Die Thurgauer liegen punktgleich mit dem TVR auf Platz 3, haben jedoch eine Partie weniger bestritten. Der zweite Gegner in Dozwil ist Widnau II, welche nach nur einer Niederlage auf dem 2. Tabellenplatz stehen.

1. Liga Ost Runde 3, Donnerstag 23.05.2019, Progy Rebstein (50 Zuschauer):
Rebstein - Montlingen 3-0 (11:8 / 11:6 / 11:8)
Montlingen - Elgg-Ettenhausen III 0-3 (10:12 / 9:11 / 1:11)
Rebstein - Elgg-Ettenhausen III 0-3 (6:11 / 5:11 / 7:11)

TV Rebstein: Fabian Oesch, Stefan Herrsche, Lukas Wirth, Daniel Frei, Andreas Herrsche und Michael Meier.

Bildlegende: Captain und Coach Michael Meier (links) konnte mit seinem Team einen Sieg gegen Montlingen. Im Bild beobachtet von Fabian Oesch. (Foto: Martin Herrsche)

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X