Hochverdiente vier Punkte

Die zweite Runde der 1. Liga Ost brachte dem TV Rebstein volle vier Punkte ein. In Schwellbrunn siegten die Rebsteiner gegen den Gastgeber 3-0 und gegen Diepoldsau 3-1.

Trocken, maximal 5 Grad und Kunstrasen: Mit diesen aussergewöhnlichen Bedingungen starteten die Rebsteiner Faustballer ins Spiel gegen Diepoldsau. Der erste Satz begann dabei sehr ausgeglichen. Vor allem die Aufschläge waren auf beiden Seiten stark. Gegen Ende des Abschnitts konnte sich die Defensive der Rebsteiner aber besser auf die Services einstellen. Das nützte das Team aus und sicherte sich den ersten Satz mit 12:10. Der Schwung konnte in den zweiten Satz mitgenommen werden. Beim Stand von 8:6 zeigte Rebstein jedoch Nerven und überliess dem Gegner unnötig Punkte. Diepoldsau nahm dieses Geschenk an (11:9). Im Verlauf des dritten Satzes konnten sich die Rebsteiner aber wieder steigern und vor allem Michael Meier auf der Mittelposition entschärfte einen Angriff nach dem anderen. Auch die Zuspiele funktionierten in dieser Phase, was die Angreifer immer wieder in gute Abschlusspositionen brachte. Mit 11:6 und 11:7 konnte der TVR so die nächsten Abschnitte gewinnen und den ersten Sieg der Saison realisieren.

Das zweite Spiel gegen ein dezimiertes Schwellbrunn begann für die Rheintaler verheissungsvoll. Die Services konnten leicht entschärft und durch präzise Zuspiele konnten viele Angriffe direkt verwertet werden. Schwellbrunn hatte in dieser Phase nichts entgegenzusetzen (11:3). Dies änderte sich im zweiten Satz. Immer öfter fanden die Appenzeller die Lücken in der Rebsteiner Defensive. Dazu stand die Schwellbrunner Hintermannschaft in diesem Abschnitt sehr kompakt. Rebstein brauchte viel zu viele Anläufe, um zu punkten und auch die Aufschläge waren immer seltener erfolgreich. Es entwickelte sich ein hartumkämpfter Abschnitt, welcher Rebstein dank einer geduldigen Leistung und einem Wechsel im Service auf seine Seite ziehen konnte (11:9). Der dritte Satz war dann ein Ebenbild des ersten Abschnitts. Der TVR hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle und konnte aus einer stabilen Defensive heraus schöne Angriffe spielen und die Führung damit schnell ausbauen. Beim Stand von 9:3 verletzte sich ein Schwellbrunner in einer Blocksituation unglücklich. Da kein Ersatzspieler vorhanden war, mussten die Appenzeller das Spiel zu viert beenden. Rebstein machte kurzen Prozess brachte auch das zweite Punktepaar nach Hause (11:3).

Heimrunde am Donnerstag

Dank diesen vier Punkten konnte sich der TVR in die obere Hälfte der Tabelle platzieren. Um dies zu bestätigen sind Punkte in der nächsten Spielrunde Pflicht. Am Donnerstag empfangen die Rebsteiner im heimischen Progy Montlingen und Elgg-Ettenhausen. Anpfiff zum ersten Spiel, dem Derby gegen Montlingen, ist um 19.30 Uhr.

1. Liga Ost Runde 2, Mittwoch 15.05.2019, Sommertal Schwellbrunn:
Diepoldsau III – Rebstein 1-3 (10:12 / 11:9 / 6:11 / 7:11)
Schwellbrunn – Rebstein 0-3 (3:11 / 9:11 / 3:11)

TV Rebstein: Fabian Oesch, Stefan Herrsche, Lukas Wirth, Daniel Frei, Andreas Herrsche und Michael Meier.

Bildlegende: Ungewohnte Unterlage: Rebstein holte auf dem Kunstrasen in Schwellbrunn zwei Siege.

Veröffentlicht am: 16. Mai 2019

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X