Turnfahrt Männerriege TV Rebstein nach Morgarten

Rebstein - Am Freitag, 18. August trafen sich um 07:40 Uhr 15 Turner der Männerriege TV Rebstein zu ihrer zweitätigen Wanderung zum Ägerisee. Ziel des ersten Tages war Morgarten am Ägerisee. Am zweiten Tag ging es weiter an den Zugersee.

2017 Mannerriege Moorgarten

Pünktlich besammelten sich 15 Turner der Männerriege Rebstein beim Bahnhof Rebstein-Marbach für den Riegenausflug. Bei schönstem Wetter und bereits hohen Temperaturen wurde der Zug nach Altstätten bestiegen. Dort musste der Rucksack bereits wieder geschultert werden. Im REX nach Sargans gab es die erste Überraschung. Kaffee und Gipfeli stärkten die Teilnehmer. Weiter ging es immer noch im Zug via Wädenswil nach Schindellegi. Hier galt es die Schuhe korrekt zu schnüren. Durch den Sagenwald ging es nach Biberbrugg, wo nach gut einer Stunde der Duft von Gerstensaft aus Rebstein lockte. Nun begann eine sehr schöne und eindrückliche Wanderung durch das Rothenthurmer Hochmoor. Auffallend waren die Ruhe und die Pflanzenvielfalt. Unterwegs wurde aus dem Rucksack verpflegt und im früheren Nachmittag lag ein Restaurant am Wegrand, das natürlich besucht werden musste. Für den letzten Teil des ersten Tages ging es nochmals etwas hoch bevor die atemberaubende Sicht auf den Ägerisee zum Vorschein kam. Der steile Abstieg zum Morgarten Denkmal bei brütender Hitze forderte die Knie und Gelenke. Um 17 Uhr erreichte die Gruppe das Hotel. Einige Turner wagten gleich den Sprung in den Ägerisee und gönnten sich ein Bier zur Abkühlung. Während dem Nachtessen zog dann das bereits von Wetterdienst angekündigte Gewitter auf. Innert weniger Minuten verdunkelte sich der See und heftige Windstösse und Starkregen kamen auf. Die Blitze zuckten im Sekundentakt. Nach dem Nachtessen hatte sich das Gewitter wieder beruhigt und der Regen aufgehört. Deshalb haben sich einige Turner für einen Schlummertrunk in ein nahe gelegenes Restaurant aufgemacht.

Nach einer kurzen Nacht startete der neue Tag mit merklich kühleren Temperaturen. Nach einem reichhaltigen Morgenessen ging es um 08:30 Uhr bei trockenem Wetter weiter. Entlang des Ägerisees wanderte die Gruppe nach Willbrunnen, wo es einen kleinen Anstieg zu bewältigen gab. Unterwegs musste der Wanderweg für einen kurzen Abstecher in eine Gartenwirtschaft verlassen werden. Weiter ging die Wanderung auf wunderschönen Wald- und Wiesenwegen via Zigermoos nach Brunegg, wo kurz vor 12 Uhr ein paar wenige Tropen fielen, die die Turner aber nicht stören konnten, weil eine Alpwirtschaft ein feines Mittagessen bereithielt. Gestärkt ging es weiter via Ober Brunegg und Urihof. Hier wurde den Wanderern der Ursprung des Flurnamens erklärt und ein Exkurs über die Kirschbäume im Kanton Zug gegeben. Den Zugersee vor Augen ging es abwärts an verschiedenen Höfen entlang via St. Verena nach Zug. In Zug fand ein Fest mit vielen Attraktionen und Musik statt. Verschiedene Sportarten im, am und um den See wurden vorgestellt und konnten von den Besuchern ausprobiert werden. Bei wieder ansprechenden Temperaturen gönnten sich die Turner nochmals eine Erfrischung in Form von Softeis oder einem kühlen Bier. Zurück ging es mit dem Zug via Zürich und St. Gallen nach Rebstein. Bei zwei wunderschönen Wandertagen mit idealen Wetterverhältnissen konnte die Kameradschaft gepflegt und vertieft werden. Die vielen schönen Eindrücke lassen jede erwanderte Blase vergessen.

 

Veröffentlicht am: 29. August 2017

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X