TV Rebstein steigt in die 1. Liga auf

Aufstieg Halle 14 15 Faustball TV Rebstein Aufstieg Halle 14 15 Faustball TV Rebstein 2

 

An der Aufstiegsrunde der 2. Liga vom 14. Februar in Berneck konnten die Faustballer des TV Rebstein zwei der drei Spiele gewinnen und sich somit den Sieg der Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Liga Ost sichern.

Nach den vielen Änderungen im Team war nicht der Aufstieg das primäre Ziel des TV Rebstein, sondern die Integration der jungen Spieler und die Vorbereitung auf die zweite Feldsaison in der Nationalliga B. Trotzdem stieg das Team um den neuen Spielertrainer Michael Meier mit viel Elan in die Aufstiegsrunde gegen die Mannschaften aus Oberbüren, Flums und Widnau.

 

Fasnachtsmüdigkeit schnell überwunden

Im ersten Spiel an diesem Fasnachtssamstag gegen Widnau lagen die Rebsteiner schnell 0:4 zurück. Das Team stellte sich jedoch immer besser auf die Angriffe des Gegners ein und konnte den Satz noch mit 12:10 für sich entscheiden. Dank präzisen Zuspielen und einer guten Chancenauswertung war der zweite Satz weniger ausgeglichen und ging mit 11:6 an den TV Rebstein.

Der Gegner im zweiten Spiel war das Faustballteam Flums. Die ambitionierte Mannschaft aus dem Sarganserland hatte die erste Partie gegen Oberbüren ebenfalls gewonnen und deshalb war das Resultat dieser Partie bereits die Vorentscheidung.

Die Rebsteiner gingen motiviert in den ersten Satz und liessen den nervös wirkenden Flumsern keine Chance. Erst im zweiten Satz steigerte sich der Gegner und konnte sich mit grosszügigen Geschenken aus Rebstein zum Satzausgleich bringen. Im Entscheidungssatz erstarkte das Team aus Rebstein wieder auf allen Positionen und gewann den Satz verdient mit 11:4.

 

Kehraus-Partie gegen Oberbüren

Vor dem letzten Spiel gegen Oberbüren war der TV Rebstein bereits unaufholbar auf dem ersten Platz. Und weil auch Oberbüren nicht mehr über den vierten Platz hinaus kommen konnte, glich das Spiel mehr einem Trainingsspiel als einer Meisterschaftspartie. Die Anspannung auf Seiten der Rebsteiner war weg und so konnte Oberbüren das Spiel, wenn auch knapp, für sich entscheiden.

 

Tolle Saison mit Aufstieg gekrönt

Obwohl der Aufstieg unerwartet kam, war er die verdiente Krönung für eine tolle Saison, in welcher der TV Rebstein konstant gute Leistungen erbracht hat. Die Integration der neuen jungen Spieler verlief reibungslos und lässt auf eine erfolgreiche zweite Saison in der Nationalliga B hoffen.

 

Aufstiegsrunde 2. Liga, 14. Februar 2015, Berneck:

Faustball Widnau 3 – TV Rebstein 0-2 (10:12/6:11)

TV Rebstein – FBT Flums 2-1 (11:3/7:11/11:4)

TSV Oberbüren – TV Rebstein 2-0 (13:11/13:11)

 

TV Rebstein: Stefan Herrsche, Michael Meier, Dominik Herrsche, Fabian Oesch, Timo Kugler und Lukas Wirth; Abwesend: Daniel Frei, Adrian Morscher und Andreas Herrsche

 

Bildlegende:

1) Die Aufsteiger des TV Rebstein mit (stehend v.l.) Timo Kugler, Lukas Wirth, Stefan Herrsche, Fabian Oesch und (vorne v.l.) Dominik Herrsche und Michael Meier

2) Dominik Herrsche freut sich über die Medaille 🙂

 

Veröffentlicht am: 1. März 2015

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X