Zwei Siege für den TV Rebstein

TV Rebstein 140614  klein

 

An der 5. Spielrunde der Nationalliga B Ost konnten sich die Rebsteiner Faustballer mit zwei Siegen den 4. Tabellenplatz festigen.

Im thurgauischen Affeltrangen trafen die Rheintaler vergangenen Samstag auf die Heimmannschaft und auf den BSV Ohringen.

 

Kampfsieg gegen Affeltrangen

Gegen den Tabellennachbarn Affeltr

angen, welcher in der Hinrunde ebenfalls 8 Punkte erspielen konnte, begannen die Rebsteiner stark und gingen schnell in Führung. Das Heimteam fand aber immer besser ins Spiel und kam durch Ungenauigkeiten im Rebsteiner Angriff gar zu Satzbällen. Mit einer druckvollen Serie konnte der TVR den Satz jedoch noch zum 12:10 drehen und ging verdient mit 1:0 in Führung. Die Rebsteiner wollten sich unbedingt für die 3:0 Niederlage aus der Hinrunde revanchieren und gingen auch mit dieser Einstellung in die nächsten Sätze. Das Heimteam aus dem Thurgau konnte aber jederzeit mithalten und es gestaltete sich ein Spiel mit vielen Hochs und Tiefs auf beiden Seiten. In den Sätzen zwei und drei behielten die Affeltranger das bessere Ende für sich. Die Rheintaler konnten im vierten Satz jedoch nochmals aufdrehen und zwangen die langjährigen Nationalliga B Teilnehmer zum Entscheidungssatz. In diesen letzten Satz startete der TVR druckvoll und konnte mit 5:1 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel mussten sie den Affeltranger jedoch nochmals einige Punkte zugestehen. Mit einem Service-Ass beendete Stefan Herrsche schlussendlich das Spiel zum 3:2 für Rebstein.

 

Glanzloser Pflichtsieg gegen das Schlusslicht

Im zweiten Spiel trafen die Rebsteiner auf das punktelose Ohringen. Das warme und trockene Wetter und die fünf Sätze aus dem Spiel gegen Affeltrangen forderten ihren Tribut, sodass die Rebsteiner Mühe bekundeten, das Tempo hoch zu halten. Die Zürcher nutzten dies immer wieder aus und konnten sich so einfach im Spiel halten. Trotzdem konnte der TVR die ersten zwei Sätze für sich entscheiden. Im dritten Satz steigerten sich die Zürcher nochmals deutlich und gewannen diesen mit 11:5. Nach einem Wechsel im Angriff kam jedoch nochmals frischer Wind in das Team von Spielertrainer Silvan Hutter. Mit einem 11:6 im vierten Satz sicherten sich die Rebsteiner das Spiel und nahmen auch diese zwei Punkte mit ins Rheintal.

Mit diesen zwei Siegen konnte der TV Rebstein den vierten Tabellenplatz verteidigen und hat nun einen Vorsprung von 8 Punkten auf den Barrageplatz.

 

Heimrunde auf der Birkenau

Am kommenden Samstag findet auf der Birkenau die zweite Heimrunde des TV Rebstein statt. Dabei empfängt der TVR das zweite Team der FG Elgg-Ettenhausen und Schlieren. In der Hinrunde konnte die Rebsteiner gegen beide Gegner gewinnen. Im Schweizer Cup konnte sich das Team aus Schlieren allerdings revanchieren. Mit 16 Punkten steht Elgg-Ettenhausen 2 nach fünf Runden auf dem zweiten Tabellenplatz. Um die Punkte aus der Hinrunde zu bestätigen, müssen die Rebsteiner also beweisen, dass sie gelernt haben, mit dem Tempo in der neuen Liga mithalten zu können. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr.

 

Affeltrangen – Rebstein 2:3 (10:12/11:8/11:5/5:11/9:11)

Rebstein – Ohringen 3:1 (15:14/11:5/5:11/11:6)

 

TV Rebstein: Stefan Herrsche, Lorenz Morscher, Michael Meier, Marco Ramer, Florim Shabani, Silvan Hutter und Lukas Wirth

 

Bildlegende: Druckvoller Service von Lorenz Morscher

Veröffentlicht am: 16. Juni 2014

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X