Ausflug zur schwarzen Spinne

2010_Ausflug_FR2_Gottlieben

Am Samstag um 8.00 Uhr besammelte sich die Frauenriege ll vom TV- Rebstein bei sonnigem Wetter auf dem Progyplatz. Mit voll bepacktem Bus und 11 redseligen Frauen begann die 2- tägige Turnerreise. Die Fahrt ging über Bregenz dem deutschen Seeufer entlang nach Langenargen, wo wir das Frühstück zu uns nahmen. Gestärkt fuhren wir weiter nach Meersburg dort hatten wir freien Aufenthalt um noch etwas vom schönen Städtchen zu sehen. Mit guter Laune trafen wir uns wieder beim Bus  und wurden von einer netten Politesse begrüsst, trotz allen Überredungskünsten lies es sich die Politesse nicht nehmen uns noch eine kleine Busse auf den Weg mitzugeben. Dank unserer kompetenten Chauffeurin schafften wir eine frühere Fähre die uns von Meersburg nach Friedrichshafen schiffte. Weiter ging es über Konstanz nach Kreuzlingen wo wir im Camping Fischerhaus unsere Unterkunft beziehen konnten. Im Biergarten neben dem Camping löschten wir unseren Durst und einige gingen noch vor dem Abendprogramm in den See baden. Pünktlich um 17.30 ging es zu Fuss zum Schloss Seeburg, dort wurden wir mit einem organisierten Dreigang-Menü und dem anschliessendem Theater „Die schwarze Spinne“ von Jeremias Gotthelf überrascht, die mitten im Maisfeld und in Begleitung Goran Kovacevic mit Dusa Orchestra aufgeführt wurde.
Gestärkt mit einem feinen Frühstück gingen wir frohen Mutes dem geplanten stündigen (2 Stunden) Fussmarsch nach Gottlieben entgegen. Unsere Fahrerin fuhr in dieser Zeit unser Bus nach Stein am Rhein, fast zeitgleich trafen wir und die Fahrerin in Gottlieben ein. Zusammen konnten wir dann die Schifffahrt nach Stein am Rhein geniessen. Im schönen Städtchen haben wir ein feines Mittagessen genossen. Danach hatten wir die Möglichkeit die wunderschöne Burg Hohenklingen zu besichtigen oder den aufwendigen OL von unserer Leiterin anzunehmen.
Um 16.30 starteten wir mit der Heimfahrt, wir staunten nicht schlecht als nach 10 Minuten der Rhein immer noch auf der rechten Seite vorbeifloss. Bald darauf konnten wir uns auch noch an der Festung Munot erfreuen, sehr zur Freude von Bernadette. Danach ging es dann rasant weiter nach Hause. Mit einem feinen Essen in der Pizzeria Punto-verde ging ein schöner Ausflug zu Ende. Herzlichen Dank an Aurelia und Claudia P. für einen unvergesslichen lustigen und kulturellen Ausflug.

Veröffentlicht am: 31. August 2010

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X