Faustball 1.Liga: Toller Auftakt

Mit zwei hart erkämpften Heimsiegen startete der Aufsteiger TV Rebstein optimal in die Feldmeisterschaft der ersten Liga. Doch sowohl gegen Schwellbrunns Reserven als auch gegen Thundorf sahen die Rheintaler lange nicht als Sieger aus.
Der Auftakt in beiden Partien gelang ihnen optimal und sie landeten jeweils einen klaren Sieg im ersten Satz. Doch dann harzte plötzlich der Spielfluss und die Gastmannschaften übernahmen vorübergehend das Zepter. In der Eröffnungspartie dominierte Schwellbrunn 2 das Spielgeschehen in den folgenden beiden Saätzen, denn Rebstein unterliefen viele Eigenfehler. Die ganz jungen Appenzeller (Durchschnittsalter nur 19 Jahre) siegten zweimal 11:4 und führten mit 2:1 in den Sätzen.
Rebstein spielte mit Michael Meier, Lukas Wirth, Simon Morscher, Dominik und Stefan Herrsche sowie Daniel und Stefan Frei – Coaching: Peter Zemp, Daniel Morscher

 

Hinweis:
Am 18. Mai wird  das Cupspiel zwischen dem Nat. B Verein Würenlos und TV Rebstein um 20.00 Uhr im  Progy durchgeführt.
Zuschauer sing herzlich eingeladen unsere Faustballer zu unterstützen. Eine Festwirtschaft ist vorhanden.

 

2009_lukas.jpg
Bild: Lukas Wirth beim Anspielen

 

Grosse Moral
Rebstein suchte immer seine Chance und steckte nie auf. Es kämpfte sich wieder heran und glich mit einem 11:8 aus. So musste ein Entscheidungssatz den Sieger bestimmen. Schwellbrunn glückt der Start. Die Appenzeller führten schnell mit 4:0 Bällen und erst nach dem Seitenwechsel schaffte Rebstein den Gleichstand beim 6:6. Jetzt lag das Heimteam immer knapp voran, doch erst der dritte Matchball brachte die viel umjubelten ersten beiden Punkte.
Ähnlich verliefen die zweite und dritte Partie. Schwellbrunn besiegte mit 3:2 knapp Thundorf und auch Rebstein besiegte die Thurgauer nur knapp. Dabei täuscht das Schlussresultat von 3:1. Denn nach dem Satzgleichstand verlief der dritte Durchgang bis zum sechsten Ball ausgeglichen. Erst dann setzte sich das Team von Captain Michael Meier mit einer Sechserserie sicher durch.
An Spannung nicht zu überbieten verlief der letzte Satz der insgesamt 210 Minuten dauernden Spielrunde. Immer wieder legte Rebstein einen bis zwei Bälle vor und stets glich Thundorf wieder aus. Das Heimteam verpasste die Entscheidung und vergab insgesamt sechs Matchbälle. So musste beim Stand von 14:14 der letzte Ball entscheiden und Rebstein schaffte die Siegsicherung doch noch.
Mit einer tollen Moral überzeugte das Aufsteigerteam des TV Rebstein und man kann gespannt sein, wie sich die jungen Rheintaler in den folgenden Spielrunden behaupten. Beim nächsten Auftritt kommt es am Samstag 16. Mai zum Rheintaler Duell mit Montlingen in Oberriet. /Cas
Rebstein spielte mit Michael Meier, Lukas Wirth, Simon Morscher, Dominik und Stefan Herrsche sowie Daniel und Stefan Frei – Coaching: Daniel Morscher

BILDLEGENDE
Perfekter Auftakt des Aufsteiger Rebstein mit Schlagmann Lukas Wirth. / Bild:Cas

Resultate 1. Spielunde:
Rebstein    -  Schwellbrunn 2    3:2  (11:7, 4:11, 4:11,11:8,12:10)   
Schwellbrunn 2    -  Thundorf    3:2  (6:11, 14:15, 11:5, 11:8, 11:8)
Rebstein    -  Thundorf    3:1  (11:5, 8:11, 11:6, 15:14)

Veröffentlicht am: 9. Mai 2009

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X