Faustball: Rebstein zurück in der ersten Liga

 

2009_aufstieg.jpg

 

Der TV Rebstein schafft den Aufstieg in die Ostschweizer Erstligagruppe mit von links Simon Morscher, Dominik Herrsche, Michael Meier, Daniel und Stefan Frei, Lukas Wirth sowie Stefan Herrsche. Vorne Coach Daniel Morscher und Konditionstrainer Peter Zemp. / Bild: Cas

 

Was der TV Rebstein während 24 Jahren nicht mehr schaffte, gelang jetzt dem jungen Team mit einer überzeugenden Leistung innert nur 24 Minuten: Die Rückkehr in die erste Liga.
In Jonschwil wurde am Mittwochabend die Feldmeisterschaft 2008 der Region St.Gallen/Appenzell (SAP) mit der Nachtragspartie der zweiten Liga zwischen dem heimischen STV Schwarzenbach und dem TV Rebstein entschieden. Diese war nötig geworden, nachdem ein Rekurs der Rheintaler vom nationalen Verband geschützt wurde.
Lohnender Rekurs
Rebsteins junge Mannschaft (Durchschnittsalter 23 Jahre) besiegte dabei Schwarzenbachs Routiniers in überzeugender Manier. Damit übernahm sie nachträglich die Tabellenspitze und als Zweitligameister 2008 spielen sie diesen Sommer die Meisterschaft in der Ostschweizer Erstligagruppe. Diese beginnt am Mittwoch 06. Mai mit einer Heimrunde der Rebsteiner.
Teamcaptain Michael Meier freute sich am Mittwoch nach dem Schlusspfiff: „Es war ein langer Weg, aber der Rekurs hat sich gelohnt. Jetzt haben wir unser Ziel erreicht.“
Schwacher Start
Kurz war dagegen die Spieldauer. Rebstein siegte derart rasch, dass viele Fans erst zum Schlusspfiff eintrafen. Sie blieben wegen einem Unfall auf der Autobahn im Stau stecken. Für den Schlussjubel und die kleine Aufstiegsfeier versammelte sich eine erfreulich grosse Fangruppe in Jonschwil.
Viele hatten den harzigen Auftakt ihres Teams verpasst.Schnell lagen die nervösen Rebsteiner mit 1:5 zurück und Coach Daniel Morscher nahm ein Time out. Er beruhigte seine Spieler und gab die entscheidenden Tips. Wie verwandelt und wesentlich besser stehend bestimmten sie fortan die Partie.
Überzeugend sicher
Die Rebsteiner schafften mit einer Serie von sieben Gutbällen die Wende und in der Folge dominierten sie den Gegner klar. Nach der vor allem im zweiten Durchgang einseitig verlaufenden Partie meinte ein sichtlich zufriedener Daniel Morscher: „Wie die Jungs war ich zu Beginn unheimlich nervös.“ Sein Puls hätte sich aber schnell beruhigt und jetzt freue er sich ungemein über den Aufstieg.
Der Coach meinte freudenstrahlend und mit berechtigtem Stolz: „Dies ist der Aufstieg meiner Kinder, denn seit dem Minialter habe ich die Jungs zusammen mit weiteren Vereinskollegen trainiert und betreut. Jetzt geniesse ich mit ihnen diesen schönen Moment.“ /Cas
 
Die Resultate:

2. Liga Nachtrag Feldmeisterschaft 2008:   STV Schwarzenbach – TV Rebstein 0:2 (8:11, 5:11)
Als SAP-Zweitligameister steigt der TV Rebstein in die erste Liga auf.
Aufstiegsbarrage der beiden Zweitligazweiten SAP und Thurgau:
STV Schwarzenbach – STV Salenstein   0:3 (7:11, 8:11, 5:11)
Salenstein steigt als Sieger der Barrage in die erste Liga auf.
 

Veröffentlicht am: 24. April 2009

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X