Netzballturnier in Reinach BL

Netzballgruppe der Frauenriege I schon wieder im Einsatz. 

Eine Woche nach dem Turnfest in Zug fuhren wir letzten Samstag nach Reinach BL um an einem Polysportfest teilzunehmen.

 

Eigentlich wollten wir in der Kategorie 45+ starten, aber da es zuwenig Anmeldungen dafür hatte, kämpften wir halt wie üblich zu fünft.

 

Zwar waren im ganzen nur 8 Mannschaften gemeldet, da aber Alle gegeneinander spielen mussten, war es doch recht anspruchsvoll. Ein weiteres Novum für uns war, dass das Spiel im Freien (bei jeder Witterung) ausgetragen wurde. Deshalb war unsere letzte Trainingsstunde im Freien angesagt, damit wir wenigstens etwas darauf vorbereitet waren.

 

In voller Montur mit Käppli und Fussballschuhen fuhren wir dann zu fünft nach Reinach. Da wir keinen Ersatzspieler dabei hatten, durfte einfach nichts schief gehen. Das Wetter war super warm und die Prognosen hatten noch Gewitter angesagt. Die Sonne war denn auch wirklich recht heiss, aber das Gewitter hatte Erbarmen mit uns, und der Regen kam erst nach dem Turnier.

 

Nach 2-stündiger Fahrt trafen wir frohen Mutes in Reinach ein und bereits um 11.20h begann für uns das Turnier. Bis zum Schluss der Spiele (ca 16.00) hatten wir dann nur gerade zweimal ein Spiel Pause, ansonsten hiess es Spielen oder Schiedsrichter sein.

 

Das Turnier fing für uns super an und das erste Spiel gewannen wir „fast“ locker. Später erfuhren wir dann, dass unser erster Gegner Reinach (3. Schlussrang) für die Schweizer Meisterschaft in Arbon qualifiziert war. Also hatten wir nicht schlecht gespielt. Nach Ende des Turnier mussten wir nur gerade 3 Verlustpunkte einstecken. Bei drei Spielen gewannen wir jeweils nur eine Halbzeit. Am Schluss stand uns nur Bösingen vor dem Sieg (1 Punkt fehlte uns dazu). Aber wir haben uns bereits wieder um einen Platz gesteigert gegenüber dem Sportfest Zug und irgendwann ist auch für uns der Erste Platz reserviert.!!!!!!

 

Nach der Rangverkündigung und einem feinen Znacht fuhren wir über Zug (dort holten wir Nadia und Steffi Neyer ab) wieder zurück ins Rheintal. Christine hat uns einmal mehr sicher ans Ziel chauffiert. Vielen Dank an Sie und die anderen Mitkämpfer aus dem Team. Es war wiederum einfach toll mit Euch den Samstag zu verbringen.

 

Regula Schmid

 

2006_reinach_klein.jpg

Legende:

Von Links nach Rechts: Esther Büchel, Graziella Dal Molin, Christine Neyer, Bernadette Lüchinger, Regula Schmid

 

 

Veröffentlicht am: 18. Juni 2006

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X