Bericht GV 2004

Drei Jahre nach der Fusion hat sich der TV Rebstein zu einer ansehnlichen Turnerfamilie entwickelt. Gemeinsame Aktivitäten haben die einzelnen Riegen miteinander verbunden. Durch diverse Strukturänderungen wurde das Führen des Vereins nun vereinfacht.

2004_gv2004.jpgBildlegende:v.l.n.r.: Monika Böhrer, Sekretariat; Ursi Grob, Kassierin; Christine Neyer, Materialwartin; Bernhard Wirth, Mitgliederverwaltung; Monika Kammerlander, Jugichefin; Regula Schmid, Sponsoring; Nadine Lüchinger, Aktuarin; Walter Gerster, Festwirt; Andrea Köppel und Claudia Peter, Korrespondenten; Jürg Litscher, Präsident. 

Bei der Begrüssung wies Vizepräsident Jürg Litscher auf die anstehende Strukturänderung hin. Danach wurde die Turnerschar vor der eigentlichen Versammlung mir einem feinen Znacht aus der „Rebstock“-Küche verwöhnt.Mit einer Schweigeminute wurde dem verstorbenen Ehrenmitglied Fritz Hegi gedacht.Die Jahresberichte des Vizepräsidenten und der Jugichefs wurden in der Vereinszeitung „Tornschue“ abgedruckt und mit der GV-Einladung verschickt. Der „Tornschue“ wird nur noch einmal im Jahr  herausgegeben und soll einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr darstellen. Jürg Litscher wies auch auf die Homepage www.tv-rebstein.ch hin, die viele interessante Berichte, Informationen und Fotos beinhaltet. Der Vorstand suchte im vergangenen Jahr vermehrt den Kontakt mit der Basis und besuchte jeweils die Riegenversammlungen, um über allfällige Anliegen oder Probleme direkt informiert zu sein. Erfreulicherweise konnte mit der Netzballgruppe der Frauenriege I eine neue Riege gegründet werden. Die Spezialriegen Faustball, Leichtathletik und Geräteturnen haben an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen und beachtliche Leistungen erzielt. Die junge Truppe der Faustball-Damen hat den Aufstieg in die Nati B und die Faustball Herren in die 2. Liga geschafft. In der Geräteriege ist Manuel Sutter durch seine hervorragenden Leistungen aufgefallen und ins Jugendkader aufgenommen worden. Er trainiert im Trainingszenter Widnau. Auch die Leichtathletikriege war sehr erfolgreich. So hat Andrea Köppel am Hallenmeeting in Widnau in der Jugend A den 1. Rang belegt und in der Staffel mit Korina Kleiner, Mirjam Schönbeck und Katja Köppel ebenfalls brilliert.  FinanzenDurch intensive Arbeitseinsätze an Fasnacht, Kilbi, Lottomatch, Volksmarsch und Schauturnen konnte eine ausgeglichene Rechnung präsentiert werden. Weil in kommenden Jahren grössere Ausgaben (Turnfeste) anstehen, müssen frühzeitig Reserven gebildet werden. Dieses Jahr feiert der Gewerbeverein Rebstein GIR sein 100-Jahr-Jubiläum. Der Turnverein wird zusammen mit dem Fussballklub für die Festwirtschaft verantwortlich zeichnen. Das verlangt ausserordentliche Arbeitseinsätze, die auch Mehreinnahmen abwerfen werden.Die Rechnung und das Budget 2004 wurden einstimmig genehmigt und der Kassierin Ursi Grob verdankt. StatutenänderungenWeil im Vereinsjahr, trotz intensiver Suche durch ein OK, kein Präsident gefunden werden konnte, drängte sich eine Statutenänderung auf. Komplizierte Strukturen wurden vereinfacht, aus Vorstand und Technischer Kommission wurde ein neuer Vorstand gebildet. Die Statutenänderungen wurden diskussionslos angenommen. EhrungenVerschiedene Mitglieder aus dem Vorstands- und Leiterteam gaben auf die GV ihren Rücktritt bekannt. Für ihre geleistete Arbeit wurde ihnen ein Glasteller mit „persönlicher Füllung“ überreicht. Speziell geehrt wurden Marlies Weber und Ester Mäder für ihre 10-jährige Leitertätigkeit bei den Frauen III, Ruth Kundert für ihre 25-jährige Leitertätigkeit bei den Frauen I und Maria Wirth für ihren 15-jährigen Einsatz am Lottomatch. WahlenDer neue Vorstand mit Jürg Litscher an der Spitze wurde einstimmig gewählt. Für den Posten als Fähnrich meldeten sich Uschi Lüchinger, Roger Niederer, Willi Mäder und Christof Obrecht, die ihr Können mit einem perfekten Fahnengruss unter Beweis stellten. Für alle Riegen konnten entsprechende Leiter gefunden werden. Zum Schluss dankte der Präsident allen Vorstands- und Kommissionsmitgliedern für deren Einsatz und die gute Zusammenarbeit. VorschauAm 100-jährigen GIR-Jubiläum vom 1. bis 4. April sind alle Mitglieder für Arbeitseinsätze eingeteilt. Die Vereinsmeisterschaft fällt dieses Jahr aus terminlichen Gründen aus. Sportliche Höhepunkte sind das Kreisturnfest in Grabs und das Turnfest der Sportunion in Kriessern. Nächstes Jahr organisiert der TV Rebstein den Jugitag beider Verbände.Den Schluss der Versammlung bildete traditionsgemäss das „Turnerlied“, bevor das Dessert genossen werden konnte.   

Veröffentlicht am: 9. März 2004

Mitglied von

Partner

OUR CLIENTS

That know ask case ham dear her spot. Weddings followed the all marianne nor whatever settling.
GET STARTED

Partner

Chapter too parties its letters nor. Cheerful but whatever ladyship disposed yet judgment. Lasted answer oppose.
angle-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
X